1. Wir beantworten jede Frage in ca. 10 Minuten.

    Klicke hier um deine Frage zu stellen

Wohnung übernehmen?

Dieses Thema im Forum 'Exklusive Themen' wurde von Frulli gestartet, 10 Juli 2018.

  1. Frulli

    Frulli New Member

    Hallo,

    meine Oma ist schon lange im Besitz einer 2 Raum Wohnung in Jena, die sie auch noch selbst bewohnt. Allerdings muss sie jetzt altersbedingt ausziehen in ein betreutes Wohnen.
    Sie würde die jetzt gern an mich vererben. Ich wohne allerdings nicht in Jena und habe auch nicht vor da hin zu ziehen. Ich frage mich jetzt also, ob es sinnvoll ist Vermieter zu werden in einer Stadt, in der man selbst nicht wohnt? Ich weiß, dass Jena definitiv eine gute Stadt ist, weil da immer Wohnungsknappheit herrscht - Studentenstadt. Aber macht es jetzt eher Sinn, die zu verkaufen oder doch langfristig Einnahmen zu haben???

    Hat da jemand Erfahrungen?
  2. ManuelN

    ManuelN New Member

    Hey,

    ich finde schon, dass es Sinn macht, auch wenn du selbst nicht in der Stadt wohnst. Es gibt auch Hausverwaltungen, die in Jena ihren Sitz haben. An die könntest du dann auch
    manche Aufgaben übertragen. Dann müsstest du die natürlich auch bezahlen.
    Aber ich finde, dass Immobilien immer noch die beste Anlage sind. Gerade im Osten, wo der Zuzug ja auch immer stärker wird.

    Such dir, am besten in Jena, mal einen Rechtsanwalt (Beispiel: Rechtsanwälte - Kanzlei Silvio Anger), der sich mit Immobilienrecht und Mietrecht auskennt. So kannst du es vermeiden, dass
    dir Fehler beim Mietvertrag oder auch der Betriebskostenabrechnungen unterlaufen.
    Wenn du die Wohnung noch einmal renoviert hast und die Mietpreise weiter gestiegen sind, könntest du überlegen die Wohnung zu verkaufen.
    Aber gerade wäre das keine gute Idee...

    Viel Glück!

Die Seite empfehlen