1. Wir beantworten jede Frage in ca. 10 Minuten.

    Klicke hier um deine Frage zu stellen

Steuern mal positiv?

Dieses Thema im Forum 'Soziales' wurde von Ruffy gestartet, 18 Oktober 2018.

  1. Ruffy

    Ruffy New Member

    Hallo Zusammen,

    ich frage mich, wenn die Regierung Steuern auf "schädliche Dinge" (zB Tabak) so hoch legt, warum sie dann nicht Steuern für "förderliche Dinge" (wie zB Obst/ Gemüse oder aber auch Fahrräder etc.) senkt? Wäre doch mal ein schlauer Ansatz, Anreize zu liefern...
  2. zisselmann

    zisselmann Moderator

    Wäre für unseren Finanzminister eine Katastrophe. Wie soll der denn sonst die "Schwarze Null" halten? :rolleyes:
    Auf Obst/Gemüse, also Lebensmittel kommen auch nur 7% Märchensteuer.
  3. Pierre

    Pierre New Member

    Naja, zumindest im Bildungssektor wird aktuell etwas in die Richtung getan: https://www.steuerberaterscout.de/Magazin-steuern-auf-e-books-und-zeitungen-sinken

    Aber, ob das jetzt tatsächlich zum Fördern der Bildung ist oder einfach, um die Printbranche noch etwas länger am Leben zu halten, weiß ich auch nicht... Schlecht ist es auf jeden Fall nicht.


    Und nochmal an Zisselmann: natürlich würden Steuersenkungen in bestimmten Gebieten erstmal Mehrausgaben für den Staat bedeuten. Aber langfristig würde auch der Staat davon profitieren, wenn man zB (um bei dem Fahrradbeispiel von Ruffy zu bleiben) weniger für Co2 Emissionen ausgeben müsste oder einfach eine fittere, d.h. effizienter arbeitende Bevölkerung hätte...
  4. zisselmann

    zisselmann Moderator

    Langfristig denken ist bei den Berliner Hirnis nicht drin. Da zählt nur noch keine neuen Schulden machen und die "Schwarze Null" halten. Egal was passiert.
    Was immer einstimmig beschlossen wird sind Diätenerhöhungen. Diese Parasiten :-((

Die Seite empfehlen