1. Wir beantworten jede Frage in ca. 10 Minuten.

    Klicke hier um deine Frage zu stellen

Nach jugendlicher Prügelei ..

Dieses Thema im Forum 'Gesundheit' wurde von ManuelN gestartet, 24 Oktober 2019.

  1. ManuelN

    ManuelN New Member

    Mein Sohn hat seine erste "Abreibung" hinter sich. Ging wohl um irgendein Mädchen. Er hat sich heldenhaft (ge)schlagen (lassen) und jetzt einen Schneidezahn weniger ...
    Hat geblutet wie sonst was als er nach Hause gekommen ist!
    Wie ist das nun? Übernimmt das die Versicherung des Schlägers? Allerdings hat mein Sohn die Prügelei angefangen ..
    Und muss er dann gleich "nen Dritten" bekommen? Oder schieben sich die Zähne vllt auch so wieder zusammen?
  2. Fluffy

    Fluffy New Member

    Hey Manuel,
    buuh ich kann mir nicht vorstellen, wie man als Eltern reagieren soll, wenn das eigene Kind mal mit blutigem Mund nach Hause kommt! Es soll sehr aufregend gewesen sein!!!
    Aber ja zum Thema Zähne... ich denke, es ist sehr schwierig, dass die Krankenkasse das ganze übernimmt. Es ist aber nur eine reine Vermutung. Ich denke, du sollst aber erstmal dich über die möglichen Behandlungen für die Zähne informieren, damit du zur Versicherung mit dem ganzen Blick der Situation kommen kannst... Dein Kind soll unabhängig davon, was die Versicherung sagt, eine gewisse Behandlung zu bekommen, da das ganze Gebiss betroffen werden kann, wenn die Zähne irgendwie zusammenschieben würden.
    Liebe Grüße:)
  3. piratt

    piratt New Member

    Hast du schon eine Lösung gefunden?

Die Seite empfehlen